Neuigkeiten
23.01.2021 | Harro Hartmann
Firmenspende an die Fördergemeinschaft Koems e.V.
Strahlbetrieb Peter Lux beseitigte Graffiti

Harpstedt.     Der Strahlbetrieb Peter Lux aus Twistringen beseitigte die Graffitischmiererei „Kaktus“ an einem Pfeiler der neuen Festscheune. Peter Lux nahm die Arbeit mit Hilfe seines Mitarbeiters die Beseitigung mittels Strahlverfahren vor. Klaus-Dieter Westpahl, Vorsitzender der Fördergemeinschaft Koems e.V., beobachtete die Ausführung und war erstaunt, wie sauber und ohne erkennbarer Spur das Graffiti entfernt wurde. Er bedankte sich ganz herzlich bei dem Firmeninhaber, den dieser hatte seine Leistung als Spende für die Fördergemeinschaft Koems erbracht. Peter Lux berichtete, dass er häufig für die Kommunen tätig und am Samstag auf dem Heimweg nach Twistringen von einer Arbeit in Delmenhorst gewesen sei. hh

1drv.ms/v/s!AloMJIdHoOWKiPw4731FU2xCmkj1Dg


31.12.2020 | Harro Hartmann
Hoffnung auf Disco-Eröffnung 2021
Beicht in der NWZ

Heute dieser Bildbericht in der Nordwest-Zeitung, Seite Harpstedt:





25.12.2020 | Harro Hartmann
Weihnachts- und Neujahrsgrüße





17.12.2020 | Harro Hartmann
Lockdown trifft Fördergemeinschaft Koems hart
Spenden dringend erwünscht

Der jetzt bestehende Lockdown trifft die Fördergemeinschaft Koems und damit auch die für sie tätige Rentnerbänd. So dürfen z.Z. keine Mitglieder der Rentnerbänd bei der Pflege der Anlage unterstützen. (Laub entfernen etc.) Es fehlen die Einnahmen aus den Vermietungen der Räumlichkeiten auf dem Koemsgelände. Aber die Fixkosten wie für Energie-, Gas- und Wasserversorgung müssen weiter an die Versorgungsunternehmen entrichtet werden. Versicherungen müssen weiter bezahlt werden. Geräte unterliegen Wartungsarbeiten. Auch eine regelmäßig Reinigung ist dringend erforderlich, um nicht den Eindruck der Verwahrlosung zu erwecken und evtl. Vandalismus Vorschub zu geben.

Daher ist die Fördergemeinschaft Koems auf jede finanzielle Hilfe in dieser Coronapandemie mit den einschneidenden Auswirkungen angewiesen. Ein jeder Förderer des Scheunenviertels Koems kann dazu beitragen, die „Durststrecke“ finanziell zu überstehen. Auf der Homepage https://vrbankol.viele-schaffen-mehr.de/koems ist der Weg zu einer Spende aufgezeigt.


03.12.2020 | Westphal-Corleis-Hartmann
CORONA: Hilfe für den KOEMS
Jetzt ein tolles Projekt unterstützen!


Projektbetreuer sind Klaus-Dieter Westphal / Klaus Corleis:
Das Ziel der Fördergemeinschaft Koems e.V. ist es, dass in Harpstedt beheimatete Scheunenviertel Koems im Rahmen des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege zu erhalten. Hierzu gehört auch die Förderung der Heimatpflege und die Heimatkunde. Unser Verein setzt sich zusammen aus einem historischen und einem wirtschaftlichen Teil.

Dieses sind im Wesentlichen die Scheunen, als auch die Anlage selbst. Seit dem März 2020 sind alle Veranstaltungen abgesagt worden, wahrscheinlich bis weit in das Jahr 2021. Das Scheunenviertel und die Anlage müssen weiterhin gepflegt werden. Die laufenden Kosten bleiben: Gas, Wasser und Strom werden benötigt, um nur ein Beispiel zu nennen, unsere Bilderscheune immer mit der gleichen Temperatur und Luftfeuchtigkeit zu versorgen. Hinzu kommen Versicherungen und viele andere Sachen die bezahlt werden müssen. …


13.11.2020 | H. Hartmann
Festscheune ist eingedeckt und der Giebel verkleidet.
Entwässerungsleitungen müssen verlegt werden

Nun ist die neue Festscheune eingedeckt und der Giebel mit Kupferblechen verkleidet. Die Gerüste sind demontiert und abtransportiert. Jetzt können die Erdarbeiten zum Verlegen der Regenwasserabflüsse ausgeführt werden.



16.10.2020 | H. Hartmann
Festscheune auf dem Koemsgelände
Arbeiten gehen langsam voran

Die Arbeiten an der Dacheindeckung sind abgeschlossen. Die Gossen und Fallrohre sind angebaut und die Vorarbeiten für die Giebelverkleidung abgeschlossen. Nun wird auf das Material für die Verkleidung gewartet, damit das Gerüst endlich entfernt werden kann und die Fallrohre an die Regenwasserkanalisation angeschlossen werden können.




21.09.2020
Neubau der Festscheune - Dach eingedeckt

Die Festscheune auf dem Koemsgelände ist nunmehr (fast) eingedeckt. In einem Feld fehlen lediglich noch einige wenige Quadratmeter Dachziegel. Nun wird es bald an das Mauerwerk gehen.





17.07.2020
Unterstützung für den Förderverein Koems in Coronazeiten
Namhafte Spende von fünf Gewerbetreibenden

Heute berichten die Medien wie folgt:
https://archiv.nwzonline.de/nwz/153074/


https://www.kreiszeitung.de/lokales/oldenburg/harpstedt-ort52257/500-euro-spende-kommt-fuer-koems-verein-zur-rechten-zeit-90010162.html





24.06.2020
Neubau einer Festscheune
Baubeginn Anfang August 2020

So berichtet heute die Presse von dem Vorhaben:







Impressionen